Studierende der Ingenieurwissenschaften und der Informatik haben unzureichende Vorkenntnisse in Mathematik und Physik

Auf Basis der Umfrage zu erforderlichen und von den Studieneingängern mitgebrachten Vorkenntnissen in den Fächern Mathematik und Physik ergibt sich ein (wenn auch nicht streng repräsentatives, so doch konsistentes) Bild von den Verhältnissen an der Nahtstelle von Gymnasium und Universität. Für die Mathematik können Fachthemen identifiziert werden, wie "Integralrechnung II" oder "Vektorrechnung II", für die für alle beteiligten Fakultäten signifikante Defizite wahrgenommen werden. Für Physik fällt das Bild deutlich differenzierter aus.

Ergebnisse einer Umfrage über Vorkenntnisse der Studierenden in Physik und Mathematik

Dateityp: pdf
Kategorien: Bildungsversprechen
Schlagwörter: Jahr 2007, Pressemitteilung, Stellungnahme, Studie, Studium, Umfrage, Vorkenntnisse